Aktuelles

Erfolgreiche Rechtsvertretung bei drohendem Entzug eines Doktorgrades

Die Universität Hamburg war der Auffassung, dass einer ihrer Doktoranden „fremde Hilfe“ in Anspruch genommen habe. Nach einem mehrjährigen Rechtsstreit (Entzugs-, Widerspruchs- und Klageverfahren) hat das VG Hamburg nach einer stundenlangen mündlichen Verhandlung mit der Anhörung verschiedener Zeugen der Universität Hamburg nachdrücklich empfohlen, den Widerrufsbescheid aufzuheben. So geschah es. Die Universität Hamburg hat auch die Rechtsverfolgungskosten zu tragen.

Weiterlesen …

Erfolgreiche Rechtsvertretung eines Bundesbahnbeamten wegen Versetzung in den Ruhestand aus gesundheitlichen Gründen

Hessischer Verwaltungsgerichtshof, Urteil vom 15.08.2018 -1 A 2477/16 -

Erfolgreiche Rechtsvertretung eines Bundesbahnbeamten wegen Versetzung in den Ruhestand aus gesundheitlichen Gründen

Ein Beamter kann in den Ruhestand versetzt werden, wenn er wegen des körperlichen Zustandes oder aus gesundheitlichen Gründen zur Erfüllung der Dienstpflichten dauernd dienstunfähig ist.

Weiterlesen …