Hans-Josef Anton

Hans-Josef Anton

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Familienrecht

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Familienrecht
    • Ehescheidung
    • Ehegattenunterhalt
    • Partnerschaften außerhalb der Ehe
    • Kindesunterhalt und Volljährigenunterhalt
    • Elternunterhalt
    • Sorgerecht
    • Umgangsrecht
    • Herausgabe des Kindes
    • Gewaltschutz (häusliche Gewalt)
    • Statusrecht
    • Güterrecht und Zugewinnausgleich
    • Versorgungsausgleich
    • Vermögensauseinandersetzung
    • Schuldenausgleich
    • Steuerausgleich
    • Vertragsgestaltung
    • Zuteilung der Ehewohnung
    • Haushaltsaufteilung
    • Internationales Familienrecht
  • Erbrecht
    • Erbengemeinschaft
    • Nachlassauseinandersetzungen
    • Pflichteil- und Pflichtteilsergänzungsanspruch
    • Testamentsgestaltung
    • Erbvertrag
    • Vermächtnis
    • Unternehmensnachfolge
  • Strafrechtliche Bezüge zu Familien- und Erbrecht

Werdegang und Mitgliedschaften

1969 - 1974 Studium der Rechtswissenschaften
1974 1. juristisches Staatsexamen
1976 2. juristisches Staatsexamen mit Prädikat
1974 - 1979 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Internationales Privatrecht und Bürgerliches Recht
Seit 1979 Rechtsanwalt in Saarbrücken
1997 - 2014 Fachanwalt für Strafrecht
1997 - 2015
Seit 2017
Fachanwalt für Familienrecht
  Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im DAV
  Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Erbrecht im DAV

Aktuelle Entscheidungen

  • OLG Beschl. v. 07.05.2019 6 UF 44/19
    Solange das Kapitalwahlrecht bei einer Lebensversicherung vor der letzten tatrichterlichen Entscheidung ausgeübt worden ist, unterfällt das Anrecht nicht mehr dem Versorgungsausgleich, sofern es sich nicht um ein Anrecht im Sinne des Betriebsrentengesetzes oder des Altersvorsorge-Zertifizierungsgesetzes handelt (§2 Abs.2 Nr.3 VersAusglG; BGH FamRZ 2015, 998).
    Eine Anwendung von § 27 VersAusglG (BGH FamRZ 2017, 26) wird vorliegend weder von einem der Beteiligten erstrebt noch ist sie auch nur ansatzweise veranlasst.

Fortbildungen

2019

  • Unternehmensbewertung im Familien- und Erbrecht
  • Aktuelle Rechtsprechung des OLG Saarbrücken zum Familienrecht
  • Steuern in der familienrechtlichen Praxis

2018

  • Aktuelle Rechtsprechung des OLG Saarbrücken zum Familienrecht
  • Ich kann nicht arbeiten - Medizin-, Sozial- und Unterhaltsrecht
  • Abänderungsverfahren, Eheverträge
  • Was der Strafverteidiger vom Familienrecht wissen sollte

2017

  • Aktuelle Rechtsprechung des OLG Saarbrücken zum Familienrecht
  • Wirksame Eheverträge und Vereinbarungen zum Versorgungsausgleich
  • Berechnung des Ehegattenunterhalts in komplizierten Fällen
  • Neueste Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs im Familienrecht unter besonderer Berücksichtigung des Unterhaltsrechts, des Rechts des Versorgungsausgleichs und des Betreuungs- und Unterbringungsrechts
  • Abwehr und Beschränkung von Unterhaltsansprüchen
  • Grundzüge des Erbrechts
  • Erbrechtliche Aspekte bei Scheidung und Patchworkfamilien

2015

  • Familiensteuerrecht

2014

  • Migration und Anpassung im Versorgungsausgleich
  • Aktuelle Rechtsprechung des OLG Saarbrücken zum Familienrecht

2013

  • Schnittstellen im Familienrecht
  • Die Ermittlung des unterhaltspflichtig relevanten Einkommens
  • Aktuelle Rechtsprechung des OLG Saarbrücken zum Familienrecht

2012

  • Aktuelle Fragen zum Unterhaltsrecht
  • Aktuelle Fragen zum Versorgungsausgleich
  • Sichere Abrechnung im Familienrecht
  • Aktuelle Rechtsprechung des OLG Saarbrücken zum Familienrecht
  • Mediation

 2011

  • Rechtsprechung Unterhaltsrecht
  • Rechtsprechung Versorgungsausgleich
  • Rechtsprechung Güterrecht
  • Aktuelle Rechtsprechung des OLG Saarbrücken zum Familienrecht

2010

  • Haftungsfalle Europa
  • Versorgungs- und Zugewinnsausgleich: Die Reform des Versorgungsausgleichs, Güterrecht
  • Aktuelle Rechtsprechung des OLG Saarbrücken zum Familienrecht

2009

  • Familiengerichtliches Verfahren nach der FGG-Reform
  • Schnittstelle Familienrecht/Sozialrecht - Fallstricke beim Abschluss familienrechtlicher Vergleiche
  • Aktuelle Rechtsprechung des OLG Saarbrücken zum Familienrecht

2008

  • Neues Unterhaltsrecht 2008 unter besonderer Berücksichtigung der im Gesetzgebungsverfahren erfolgten Änderungen
  • Sorgerechtsentziehung und Folgeprobleme
  • Aktuelle Rechtsprechung des OLG Saarbrücken zum Familienrecht

2007

  • Die Änderungen des Verfahrens in Familiensachen durch das FamFG unter besonderer Berücksichtigung des einstweiligen Rechtsschutzes.
  • Aktuelle Rechtsprechung des OLG Saarbrücken zum Familienrecht
  • Familienrecht und Insolvenz

2006

  • Aktuelle Rechtsprechung im Unterhaltsrecht, Wohnungszuweisung und Gewaltschutz; Vermögensauseinandersetzung zwischen Eheleuten
  • Aktuelle Rechtsprechung des OLG Saarbrücken zum Familienrecht
  • Zwei Jahre RVG: Die Vergütungsvereinbarung ab dem 01.07.2006; Handhabung des RVG im Familienrecht
  • Aktuelle Rechtsprechung im Unterhaltsrecht
  • Wohnungszuweisung und Gewaltschutz
  • Der Streit rund ums Auto

2005

  • Aktuelle Rechtsprechung im Unterhaltsrecht; Aktuelle familienrechtliche Entscheidungen des BGH; Verbot der Doppelverwertung; Vermögensauseinandersetzung außerhalb des ehelichen Güterrechts
  • Aktuelle Rechtsprechung des OLG Saarbrücken zum Familienrecht
  • Verbot der Doppelverwertung von Schulden beim Unterhalt und Zugewinn; Auskunft und Wertermittlung; Gesamtschuldnerausgleich zwischen Ehegatten
  • Auseinandersetzung des Gesamtgutes der Gütergemeinschaft

2004

  • Verfahrensrecht, insbesondere Abänderungsklage; Unterhaltsrechtliches Einkommen; Kindesunterhalt; Elternunterhalt; Ehegattenunterhalt; Eheverträge; Grundmethoden der Wertermittlung; Aufgaben des Anwalts; Wertbestimmung unsicherer, ungewisser, bedingter Rechte; Wertbestimmung weiterer Vermögensgegenstände
  • Die Brüssel IIa-Verordnung samt der Neuerungen im Verfahren nach dem HkiEntfÜ sowie das Internationale Familienrechtsverfahrensgesetz
    - eine Haftungsfalle für Anwälte -
  • Erbrechtliche Bezüge im familienrechtlichen Mandat

2003

  • Zeitliche Begrenzung des Ehegattenunterhalts; Aktuelle Rechtsprechung im Unterhaltsrecht; Unterhaltsabänderungsklage; Hausratsverteilung Zugewinnausgleich Schuldübernahme und Bürgschaft; Verhinderung der Teilungsversteigerung; Teilhabe am Einzelkonto des Ehegatten; Grundstücksübertragung nach § 1383 BGB
  • internationales Familienrecht
  • Aktuelle Rechtsprechung im Unterhaltsrecht

2002

  • Neubewertung der ehelichen Lebensverhältnisse aufgrund der geänderten Rechtsprechung des BGH; Spezielle Probleme zur Abänderungsklage; Zeitliche Begrenzung des nachehelichen Unterhalts; Spezielle Probleme zur neuen Unterhaltsrechtsprechung; Erste Erfahrungen mit
    • der ZPO-Reform im Familienrecht
    • dem Gewaltschutzgesetz
    • der erleichterten Wohnungszuweisung (§ 1361 b BGB);
  • Die neue EG-EheVO zur internationalen Zuständigkeit
  • Probleme des internationalen Rechts bei „französischen Fällen“
  • Die neue Regelung des § 1361 b BGB - Ehe, Wohnung und Hausrat

2001

  • Neue Rechtsprechung zum Unterhaltsrecht - Der Ausgleich von Gesamtschulden zwischen Eheleuten - Ansprüche bei unberechtigten Kontoabhebungen

2000

  • Expertenseminar zum Unterhaltsrecht: Bedarfsveränderungen - Beweislast - Wohnwert
  • Aktuelle OLG-Rechtsprechung zum Familienrecht
  • Eigener Vortrag: Wohnvorteil und Wohnwert im Unterhaltsrecht: Rechtliche Begründung und Berechnung
  • Häufige Fehlerquellen im familienrechtlichen Mandat

1999

  • Bedarfs- und Einkommensermittlung im Unterhaltsrecht
  • Aktuelle Rechtsprechung des OLG Zweibrücken im Namen/auf Rechnung der AG Familien und Erbrecht im DAV

1998

  • Erb- und Familienrecht

1997

  • Steuerfragen bei Scheidung und Unterhalt
  • Selbstständige im Unterhaltsrecht
  • Bewertungsgrundsätze im Güterrecht
  • Familienrecht und Versicherungsrecht

1996

  • Fachanwaltslehrgang Familienrecht
  • Know how im Versorgungsausgleich
  • Know how in Scheidungsvereinbarungen

1995

  • Die Teilungsversteigerung

1994

  • Zugewinnausgleich

1993

  • Know how im Falle von Trennung und Scheidung

Sekretariat von Hans-Josef Anton

Birgit Hippler

Birgit Hippler

Rechtsanwaltsfachangestellte